Home > Tagesgeldkonto > Bankkunden in Deutschland verschenken jährlich vier Milliarden Euro

Bankkunden in Deutschland verschenken jährlich vier Milliarden Euro

Bank flickr loop oh 200x300 Bankkunden in Deutschland verschenken jährlich vier Milliarden Euro

Bank | © by flickr/ loop_oh

Nach den Ergebnissen einer aktuellen Studie verschenken die Bankkunden in Deutschland jedes Jahr eine Summe von rund vier Milliarden Euro. Viel zu oft wird Geld auf Girokonten gelagert. Doch nicht nur in Sachen sparen verschenken die Deutschen Geld. Ein ähnliches Bild zeigt sich auch bei den Krediten. So wird der Dispokredit noch immer häufiger in Anspruch genommen als der weitaus günstigere Abrufkredit.

Der Studie zufolge könnten die Bankkunden, wenn sie das Geld von dem Girokonto auf das Tagesgeldkonto überweisen, jährlich zusätzliche Zinsen in Höhe von 2,5 Milliarden Euro kassieren. Als Grundlage für diese Berechnung wurde der durchschnittliche Zinssatz für die Tagesgeldkonten zur Hand genommen. Er liegt derzeit bei 1,4 Prozent. Wird das Geld vom Girokonto auf die Top-Tagesgeldkonten übertragen, erhöht sich der zusätzliche Zinsertrag auf 3,7 Milliarden Euro. Dies ist allein bei einem Zinssatz von zwei Prozent möglich. Nach Ansicht von FMH sollte auf dem Girokonto nur so viel Geld zur Verfügung stehen, dass am Monatsende ein größerer Einkauf problemlos möglich ist.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks