Home > Girokonto > Bank of Scotland hebt Zinsen für Festgeld an

Bank of Scotland hebt Zinsen für Festgeld an

Bank of Scotland Redvers 300x225 Bank of Scotland hebt Zinsen für Festgeld an

Bank of Scotland © by flickr/ Redvers

Die Bank of Scotland hat sich für Änderungen bei den Zinssätzen für das Festgeldkonto entschieden. Ab sofort können sich Anleger bei dem Festgeld mit einer Laufzeit von einem Jahr über höhere Zinsen freuen. Die Bank hat den Zinssatz um 20 Basispunkte angehoben und verzinst das einjährige Festgeld damit ab sofort mit 3,00 Prozent. Das Festgeldkonto der Bank of Scotland punktet darüber hinaus mit einem hohen Maß an Sicherheit.

Anleger, die ihr Geld über einen überschaubaren Zeitraum anlegen möchten, treffen mit dem Festgeld der Bank of Scotland die richtige Wahl. Das Festgeld genießt die gleichen Sicherheiten wie das Girokonto, bietet allerdings eine attraktive Verzinsung. Darüber hinaus setzt die Bank bei dieser Laufzeit auf eine Zinsausschüttung zum Laufzeitende. Entscheiden sich Anleger für eine längere Laufzeit von mindestens zwei Jahren, können sie bei der Bank of Scotland auch eine monatliche Zinsausschüttung in Anspruch nehmen.

Nicht nur das Festgeld der schottischen Bank kann sich immer wieder bei Vergleichen durchsetzen. Auch das Tagesgeld der Bank of Scotland gehört zu den führenden Angeboten des Marktes.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks