Home > Tagesgeldkonto > Bank of Scotland verlängert erneut Tagesgeld-Startguthaben

Bank of Scotland verlängert erneut Tagesgeld-Startguthaben

Die Bank of Scotland hat die Startguthabenaktion des Tagesgeldkontos erneut verlängert. Bis 17. April 2011 können sich Kunden der schottischen Bank ein Startguthaben in Höhe von 30 Euro sichern. Das Startguthaben wird in Kombination mit der Eröffnung des Tagesgeldkontos gewährt. Daneben profitieren Anleger bei der Bank of Scotland von besonders attraktiven Tagesgeldzinsen. Seit sechs Monaten gewährt die Bank einen Zinssatz in Höhe von 2,20 Prozent und schafft damit immer wieder den Sprung auf die vorderen Plätze der Vergleiche.

Der Zinssatz gilt sowohl für Bestands- als auch für Neukunden und macht das Tagesgeld der Bank of Scotland damit um einiges attraktiver. Die Bank verzichtet bei dem eigenen Tagesgeldangebot sowohl auf eine Mindestanlagesumme als auch auf Kontoführungsgebühren.

Wie für ein Tagesgeldkonto typisch können Anleger täglich auf das eigene Ersparte zurückgreifen, sodass sie sich bei der Bank of Scotland maximale Flexibilität sichern. Kündigungsfristen müssen bei diesem Angebot der Schotten nicht eingehalten werden. Die Einlagen der Kunden der Bank sind bis zu einer Summe von mindestens 100.00 Euro geschützt. Dabei erfolgt die Einlagensicherung durch den britischen Einlagensicherungsfonds.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks