Home > Tagesgeldkonto > Bank of Scotland setzt auf hohe Tagesgeldzinsen

Bank of Scotland setzt auf hohe Tagesgeldzinsen

Bank of Scotland Redvers 300x225 Bank of Scotland setzt auf hohe Tagesgeldzinsen

Bank of Scotland © by flickr/ Redvers

Verbraucher, die derzeit auf der Suche nach einem Tagesgeldkonto mit attraktiven Konditionen sind, sollten einen Blick zu dem Angebot der Bank of Scotland werfen. Die Bank gewährt ihren Kunden aktuell Zinsen in Höhe von 2,70 Prozent. Darüber hinaus dürfen sich die Neukunden des Instituts auf ein Startguthaben in Höhe von 30 Euro verlassen. Die Bank of Scotland hat die Zinsen des Tagesgeldkontos jüngst angepasst. Bislang lag der Zinssatz lediglich bei 2,60 Prozent.

Mit der jüngsten Zinserhöhung kann die Bank das bislang höher verzinste MoneYou Tagesgeld wieder einholen und setzt sich dabei wieder an die Spitze von Tagesgeld Vergleichen. Das Startguthaben in Höhe von 30 Euro erhalten die Kunden der Bank of Scotland, wenn sie sich bis zum 25. Dezember 2011 für die Eröffnung des Tagesgeldkontos entscheiden. Damit hat die Bank auch das Startguthaben angehoben, denn dieses lag bislang lediglich bei 20 Euro. Schon seit langem ist die britische Bank in Deutschland aktiv.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks