Home > Tagesgeldkonto > Besonderheiten bei der Auswahl des Tagesgeldkontos

Besonderheiten bei der Auswahl des Tagesgeldkontos

Geld flickr falonaj 300x198 Besonderheiten bei der Auswahl des Tagesgeldkontos

Tagesgeld | © by flickr/ falonaj

Das Tagesgeldkonto steht bei deutschen Anlegern weiterhin hoch im Kurs. Durch die große Anzahl von verschiedenen Anbietern sollten Kunden bei der Auswahl eines Tagesgeldkontos auf gewisse Besonderheiten achten, die über die Tagesgeldzinsen hinausgehen. Wichtig ist so auch die Anlagensicherheit, der bei Vergleichen noch immer häufig eine zu geringe Aufmerksamkeit zuteilwird. Als besonders sicher müssen Tagesgeldkonten angesehen werden, die von deutschen Banken offeriert werden. Hier ist die Einlagensicherung hoch, sodass die Risiken für den Anleger selbst gering sind.

Bei Tagesgeldkonten von ausländischen Banken gestaltet sich die Einlagensicherung anders. In EU-Mitgliedsländern muss jedoch mindestens eine Einlagensicherung von 100.000 Euro vorhanden sein. Ein besonderes Merkmal von dem Tagesgeldkonto ist die Verfügbarkeit. Durch diese sichern sich Anleger ein hohes Maß an Flexibilität. Bei dem Tagesgeldkonto steht das Ersparte täglich zur Verfügung. Demnach müssen Anleger grundsätzlich nicht auf eventuelle Beschränkungen oder mögliche Kündigungsfristen achten. Häufig werden die Tagesgeldkonten von den Banken ohne Kontoführungsgebühren angeboten. Allerdings sollten Anleger prüfen, ob für diese Kostenfreiheit gewisse Bedingungen erfüllt werden müssen.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks