Home > Girokonto > Dispozinsen für Girokonto sind weiterhin zu hoch

Dispozinsen für Girokonto sind weiterhin zu hoch

45 Zinsen 300x228 Dispozinsen für Girokonto sind weiterhin zu hoch

4,50 % Zinsen

Auch weiterhin sind die Dispozinsen, die von den Finanzunternehmen in Verbindung mit dem Girokonto berechnet werden, in Deutschland zu hoch. Während die Zentralbanken auf internationaler Ebene das Niveau der Leitzinssätze weiterhin auf einem sehr niedrigen Niveau halten, gestaltet sich das Bild bei den Dispozinsen gegenteilig. Viele Banken scheinen auch weiterhin nicht dazu bereit zu sein, die Dispozinsen in entsprechender Form anzupassen. Verbraucherschützer zeigen sich über die teilweise doch recht saftigen Aufschläge der Banken zusehends verärgert.

Bereits in Kürze könnte sich das Bild für die Banken in der Bundesrepublik jedoch ändern. Demnach haben die Verbraucherzentralen zuletzt vor allem Genossenschaftsbanken abgemahnt. Mit den Abmahnungen versuchen die Verbraucherschützer die erforderlichen Grundsatzurteile zu erzwingen. Zum Teil verlangen die Banken von ihren Kunden Überziehungszinsen in Höhe von fast 19 Prozent. Im Durchschnitt belaufen sich die Dispozinsen mittlerweile auf 11,2 Prozent. Deutlich teurer sind jedoch auch weiterhin die Überziehungskredite. Die Überziehungszinsen werden dem Kunden dann in Rechnung gestellt, wenn er den geduldeten Rahmen überzieht.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks