Home > Tagesgeldkonto > Bank of Scotland stockt Tagesgeldzinsen auf

Bank of Scotland stockt Tagesgeldzinsen auf

Das Tagesgeld der Bank of Scotland gehört seit Monaten zu den attraktivsten Angeboten, die auf dem Markt zur Verfügung stehen. Ab sofort dürfte das schottische Finanzinstitut Anleger noch deutlicher von dem Tagesgeldkonto überzeugen können. Nachdem die EZB den Leitzins erhöht hat, hat auch die Bank of Scotland eine Anpassung der Tagesgeld Zinsen vorgenommen. Aktuell dürfen sich Kunden damit auf höhere Tagesgeld Zinsen verlassen. Der Zinssatz wurde von der Bank of Scotland auf 2,3 Prozent erhöht. Er gilt sowohl für Neu- als auch für Bestandskunden.

Zudem hat die Bank die Sonderaktion für Neukunden verlängert. Noch bis zum 31. Mai 2011 können sich Neukunden neben den attraktiven Tagesgeld Zinsen ein Startguthaben in Höhe von 30 Euro sichern. Der Zinssatz in Höhe von 2,30 Prozent gilt ab dem ersten Euro. Das Tagesgeld unterliegt bei der Bank of Scotland keinen Einschränkungen, sodass Anleger weder auf eine Mindesteinlage noch eine Beitragsstaffelung achten müssen. Mehrmals hat sich das Tagesgeld der Schotten bereits bei Tests und Vergleichen durchsetzen können und gehört damit zu den attraktivsten Angeboten des Markts.

Wer mehr über Geldanlagen und Tagesgeld lesen möchte, kann dies auch hier tun, wo man kostenlose Zusammenfassungen diverser Ratgeber lesen kann.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks