Archiv

Archiv für Mai, 2011

1822direkt Tagesgeldkonto aktuell mit 2,00 % Zinsen

29. Mai 2011 Keine Kommentare
Geld 28€ 300x225 1822direkt Tagesgeldkonto aktuell mit 2,00 % Zinsen

Geld Zinsen

Die 1822direkt bietet das eigene Tagesgeldkonto derzeit mit Zinsen in Höhe von 2,00 Prozent an. Passend dazu darf sich die Bank über eine neue Auszeichnung der DSQ GmbH & Co KG freuen. Sie hat im Auftrag der WirtschaftsWoche einen Vergleich im Bereich der Tagesgeldangebote durchgeführt und hat dabei das Angebot der 1822direkt zum Testsieger ernannt. Die Direktbank punktet bei dem eigenen Tagesgeldkonto vor allem mit sehr flexiblen Konditionen. So werden die Zinsen in Höhe von 2 Prozent bis zu einer Anlagesumme von 250.000 Euro gewährt.

Darüber hinaus garantiert die Bank den Zinssatz bis einschließlich 5. Oktober 2011 und ermöglicht damit ein hohes Maß an Planungssicherheit. Sind die Anlagebeträge höher als 250.000 Euro minimiert sich der Zinssatz auf 1,3 Prozent. Alle Beträge, die jenseits der Marke von 500.000 Euro liegen, werden von der 1822direkt mit 0,5 Prozent verzinst. Die Bank schreibt die Zinsen immer jährlich gut. Zudem verzichtet sie bewusst auf Mindesteinlagen und Maximalbeträge und ermöglicht ihren Kunden damit ein hohes Maß an Flexibilität.

Girokonto-Kunden der Deutschen Bank erhalten Entschädigung

28. Mai 2011 Keine Kommentare
Deutsche Bank flickr luisvilla 300x225 Girokonto Kunden der Deutschen Bank erhalten Entschädigung

Deutsche Bank | © by flickr/ luisvilla

Die Deutsche Bank muss ihre Girokonto-Kunden entschädigen. Insgesamt zehntausende Kunden werden von dem Konzern Rückerstattungen in Höhe von bis zu 100 Euro erhalten. Teilweise sind auch höhere Rückerstattungen möglich. Damit können die Kunden die Gebühren zurückfordern, die im Zuge von Zwangskontoauszügen entstanden sind. Bis zu einem Gerichtsurteil im April hat die Deutsche Bank in Kombination mit den Zwangskontoauszügen eine Gebühr in Höhe von 1,94 Euro zzgl. Porto verlangt. Diese wurde immer dann fällig, wenn die Girokonto-Kunden die Auszüge nicht am SB-Automaten oder online abgerufen haben.

Mit dem Urteil hat das Landgericht Frankfurt dieser Praxis nun eine Abfuhr erteilt. Nach Auffassung der Richter muss diese Praxis untersagt werden. Der Verbraucherzentrale Bundesverband hat den Prozess einiger Bankkunden gegen die Deutsche Bank begleitet. Wie die Richter erklärten, handelt es sich bei dem Entgelt in Höhe von 1,94 Euro um eine unzulässige Belastung. Da die Zusendung der Kontoauszüge im Interesse des Kreditinstituts liege, könne sie nicht mit einer Gebühr für die Kunden verbunden sein.

Sparda Bank erhöht Tagesgeld Zinsen

22. Mai 2011 Keine Kommentare
Geld flickr com Henry 225x300 Sparda Bank erhöht Tagesgeld Zinsen

© by flickr/ Henry

Die Sparda Bank hat sich jüngst für Änderungen bei dem eigenen Tagesgeldkonto entschieden. Ab sofort dürfen sich Neu- und Bestandskunden bei dem Online Tagesgeldkonto iCash auf Zinsen in Höhe von 1,50 Prozent freuen. Damit hat die Bank den Zinssatz von bislang 1,30 Prozent zu Gunsten der Kunden angepasst. Die aktuellen Tagesgeld Zinsen gelten für Anlagebeträge bis zu einer Summe von 500.000 Euro. Auch weiterhin ist die Kontoführung bei der Sparda Bank für die Kunden kostenlos. Daneben kann das Tagesgeldkonto ohne Mindesteinlage eröffnet werden.

Kunden können das Tagesgeldkonto der Sparda Bank online eröffnen. Von der aktuellen Zinserhöhung profitieren vor allem die Bestandskunden der Bank. Die Sparda Bank gibt die Erhöhung des Leitzinses durch die EZB zwar spät an die Kunden weiter, gewährt ihn dann jedoch fast in vollem Umfang. Trotz der jüngsten Zinserhöhung kann sich die Sparda Bank auch weiterhin mit dem eigenen Tagesgeld nicht bei Vergleichen durchsetzen. So profitieren vor allem Neukunden bei anderen Anbietern von attraktiveren Zinsen.

Bank of Scotland weiter mit Tagesgeld-Prämie für Neukunden

21. Mai 2011 Keine Kommentare
Bank of Scotland Redvers 300x225 Bank of Scotland weiter mit Tagesgeld Prämie für Neukunden

Bank of Scotland © by flickr/ Redvers

Die Bank of Scotland kann sich bei Vergleichen mit dem eigenen Tagesgeld immer wieder durchsetzen. Auch weiterhin profitieren Neukunden bei der Bank von einer attraktiven Tagesgeld Prämie. Noch bis 31. Mai 2011 können sich Neukunden mit der Eröffnung eines Tagesgeldkontos bei der Bank of Scotland einen Bonus in Höhe von 30 Euro sichern. Die Prämie ist nicht an Anforderungen geknüpft und geht somit auch nicht mit einer Mindesteinlage einher. Zudem profitieren Kunden von attraktiven Zinsen. Derzeit wird das Tagesgeld bei der Bank of Scotland mit 2,30 Prozent verzinst.

Der Zinssatz wird ab dem ersten Euro gewährt. Mit diesen Rahmenbedingungen unterstreicht die Bank einmal mehr die kundenfreundlichen Konditionen. Die attraktiven Zinsen, die derzeit gewährt werden, gelten nicht nur für Neukunden. So können auch Bestandskunden von dem hohen Zinssatz profitieren. Bekannt ist die Bank of Scotland bei dem Tagesgeld für ihre stabile Zinspolitik. Kunden müssen sich so nicht ständig auf Änderungen bei den Tagesgeld Zinsen einstellen. Der aktuelle Zinssatz gilt für Einlagen bis zu 500.000 Euro.

Bekannte Anbieter spielen wieder auf vorderen Plätzen mit

15. Mai 2011 Keine Kommentare
flickr Peter Hellberg 300x225 Bekannte Anbieter spielen wieder auf vorderen Plätzen mit

© by flickr/ Peter Hellberg

Lange wurde der Stillstand auf dem Tagesgeld Markt in Deutschland kritisiert. Langsam aber sicher kommt jedoch neuer Schwung in die Angebote. Gemeinsam mit diesem schaffen aber auch die altbekannten Anbieter wieder den Sprung auf die vorderen Plätze der Vergleichslisten. So können derzeit vor allem die Volkswagen Bank, die Audi-Bank direkt und die Norisbank wieder ganz vorne mit den eigenen Tagesgeldkonten mitmischen. Sie bieten ihren Kunden derzeit Zinssätze von 2,20 oder auch 2,11 Prozent.

Das Tagesgeld der Volkswagen-Bank und der Audi-Bank direct bietet den Anlegern derzeit Zinsen in Höhe von 2,20 Prozent. Der Zinssatz gilt für Anlagebeträge bis zu einer Summe von 50.000 Euro. Passend dazu haben die beiden Banken auch ein attraktives Girokonto im Petto. So verzichten die beiden Banken ab einem monatlichen Geldeingang in Höhe von 1000 Euro auf Kontoführungsgebühren. Neben einer gebührenfreien Bargeldversorgung bietet das Girokonto seinen Besitzern eine kostenfreie Visa-Karte. Auch die Norisbank bietet das eigene Tagesgeld wieder mit Zinsen von mehr als 2,00 Prozent an.