Bank of Scotland entscheidet sich f├╝r Zinssenkung

15. Juni 2012 Keine Kommentare
Bank of Scotland Redvers 300x225 Bank of Scotland entscheidet sich f├╝r Zinssenkung

Bank of Scotland ┬ę by flickr/ Redvers

Nachdem die Konkurrenz in den vergangenen Wochen immer wieder Anpassungen an den eigenen Geldanlagen vorgenommen hat, hat sich nun auch die Bank of Scotland zu Änderungen bei dem Tagesgeldkonto entschieden. Die schottische Bank hat die Zinsen für das Tagesgeldkonto nach unten korrigiert und hat damit auf den weiterhin niedrigen Zinssatz reagiert. Damit hat die Bank ihr Tagesgeld an den breiten Markt angepasst.

Die j├╝ngsten Entwicklungen auf dem Tagesgeldmarkt werfen zusehends die Frage auf, ob diese Geldanlage noch attraktiv ist. Vor allem Verbraucher die eine sichere, jedoch eben auch starke Kapitalanlage suchen, sind sich an dieser Stelle unsicher. Durch den niedrigen Leitzins sind die Zinsen bei Geldanlagen wie dem Tagesgeld seit Monaten auf einem niedrigen Niveau. Mit einer Trendwende kann in diesem Bereich nicht gerechnet werden. Trotzdem sollte das Tagesgeldkonto als Geldanlage nicht aus den Augen verloren werden. Immerhin bietet es ein hohes Ma├č an Flexibilit├Ąt und kann sich so eben auch deutlich von anderen Geldanlagen distanzieren.

Ausblick auf Tagesgeldzinsen im Juni

12. Juni 2012 Keine Kommentare
Geld flickr falonaj 300x198 Ausblick auf Tagesgeldzinsen im Juni

Tagesgeld | ┬ę by flickr/ falonaj

Der Juni ist erst wenige Tage alt, doch schon jetzt zeigt sich deutlich, dass sich die allgemeinen Entwicklungen auf dem Markt der Tagesgeldkonten fortsetzen werden. Auch weiterhin d├╝rfen sich Anleger mit Blick auf die Zinss├Ątze bei dem Tagesgeldkonto nicht auf neue Rekordwerte freuen. Bei den meisten Banken bleiben die Zinsen auf einem doch recht niedrigen Niveau. Der Grund daf├╝r ist der Leitzins, der auch weiterhin sehr niedrig ist. Trotzdem d├╝rfen sich die Anleger auch im Juni auf einige wirklich attraktive Angebote verlassen.

Bei der Ikano Bank erhalten beispielsweise sowohl Neu- als auch Bestandskunden Zinss├Ątze in H├Âhe von 2,51 Prozent. Dabei darf jedoch nicht in Vergessenheit geraten, dass es sich hierbei nicht um ein Tagesgeldkonto im klassischen Sinne, sondern um ein Kreditkartenkonto handelt. Zum 8. Juni 2012 wurden bei MoneYou dagegen die Zinsen gesenkt. So erhalten Neu- und Bestandskunden von der ABN-Amro-Tochter mittlerweile nur noch Zinsen in H├Âhe von 2,45 Prozent. Die Zinsgutschrift erfolgt quartalsweise und wirkt sich so positiv auf die Rendite aus.

P-Konto darf nicht mit Extra-Geb├╝hren einhergehen

7. Juni 2012 1 Kommentar
Geld flickr Public Domain Photos 300x225 P Konto darf nicht mit Extra Geb├╝hren einhergehen

Festgeld | ┬ę by flickr/ Public Domain Photos

F├╝r ein P-Konto d├╝rfen von der Bank keine Extra-Geb├╝hren erhoben werden. In Deutschland haben rund drei Millionen Haushalte mehr Schulden als sie eigentlich stemmen k├Ânnen. Infolge dessen wird bei den betroffenen Haushalten meist gepf├Ąndet. Damit Schuldnern trotz der Pf├Ąndung zumindest ein Existenzminimum bleibt, haben sie bereits seit 2010 die M├Âglichkeit, das eigene Girokonto in ein sogenanntes P-Konto, ein Pf├Ąndungsschutzkonto, umzuwandeln.

Ein Grundfreibetrag ist auf dem P-Konto stets vor dem Zugriff der Gl├Ąubiger ┬ágesch├╝tzt. Nicht selten klagen Bankkunden jedoch ├╝ber Probleme und Nachteile, die in Verbindung mit dem P-Konto verbucht werden. Nach Erkl├Ąrungen von Verbrauchern verlangen Banken bei dem P-Konto oft sehr kostenintensive Geb├╝hren. So m├╝ssen f├╝r ein P-Konto zum Teil bis zu zehn Euro bezahlt werden. In einzelnen F├Ąllen gestalten sich die Geb├╝hren noch umfangreicher. Von dem Oberlandesgericht Bremen wurde nun jedoch beschlossen, dass f├╝r ein P-Konto von Seiten der Banken keine h├Âheren Geb├╝hren verlangt werden d├╝rfen. Nach Expertenratschl├Ągen sollten Verbraucher die hohen Geb├╝hren nicht einfach hinnehmen, sondern die Banken zur R├╝ckerstattung auffordern.

Mindestpreis f├╝r Konto├╝berziehungen soll eingef├╝hrt werden

4. Juni 2012 Keine Kommentare
Bank flickr loop oh 200x300 Mindestpreis f├╝r Konto├╝berziehungen soll eingef├╝hrt werden

Bank | ┬ę by flickr/ loop_oh

Das Girokonto soll k├╝nftig mit einem Mindestpreis f├╝r Konto├╝berziehungen ausgestattet werden. Bei diesen Konten wird grunds├Ątzlich zwischen geschuldeter ├ťberziehung des Girokontos und einem ├ťberziehungskredit differenziert. Oftmals ist vielen Kontoinhabern aber nicht klar, dass es sich hierbei um zwei verschiedene Kreditformen handelt. Damit gehen diese auch mit unterschiedlichen Kosten einher. Bei dem Dispokredit handelt es sich um einen Kredit, der mit der Bank vereinbart wird. Er l├Ąsst sich von dem Kontoinhaber zu den vereinbarten Konditionen in vollem Umfang in Anspruch nehmen.

Der Dispo kann bei der Bank bei der Er├Âffnung des Kontos automatisch eingerichtet werden. Es gibt aber auch Banken, bei denen dieser beantragt werden muss. Anders gestaltet sich dagegen das Bild bei den ├ťberziehungskrediten. Bei diesen handelt es sich um Darlehen, die nicht vereinbart sind. Aus diesem Grund schlagen diese auch meist mit unattraktiveren Konditionen zu Buche. Eine geschuldete Konto├╝berziehung tritt immer dann ein, wenn mehr Geld abgehoben wird als auf dem Girokonto vorhanden ist.

Prognose: Zinsen f├╝r Tagesgeld geben 2012 weiter nach

30. Mai 2012 Keine Kommentare

Bild 2 206x300 Prognose: Zinsen f├╝r Tagesgeld geben 2012 weiter nachDeutschland geht es gut. Wie kaum ein anderes Land in der Eurozone hat die Bundesrepublik die Turbulenzen von Eurokrise und an Finanzm├Ąrkten ├╝berstanden, hat seine Wirtschaft zukunftsf├Ąhig gemacht und Arbeitspl├Ątze geschaffen. Und doch: Im Zeitalter der Globalisierung kann sich auch die Bundesrepublik nicht von den internationalen Entwicklungen abkoppeln. Da sich in den anderen Staaten die Wirtschaftslage durchaus kompliziert gestaltet, ist f├╝r das zweite Halbjahr 2012 auch in Deutschland mit einem kontinuierlichen R├╝ckgang der Zinsen f├╝r Tagesgeld zu rechnen.

Griechenland und Spanien dr├╝cken
Ausl├Âser daf├╝r sind insbesondere die Entwicklungen in den beiden Eurol├Ąndern Griechenland und Spanien. Sogar Spanien schickt sich gerade an, aufgrund seiner verfehlten Finanz- und Wirtschaftspolitik ebenfalls unter den Rettungsschirm zu schl├╝pfen. Die konstant hohe Arbeitslosigkeit, die Folgen der Immobilienkrise und die Unwuchten im Vergleich zur Entwicklung gegen├╝ber den nordeurop├Ąischen Staaten sorgen daf├╝r, dass sich Spanien immer weiter abgekoppelt hat. Aber auch in dem immer wichtiger werdenden China kriselte es zuletzt. W├Ąhrend in Zeiten der Konjunktur die Rohstoffpreise ansteigen, so sinken sie bei nachlassender Nachfrage. Einer der wichtigsten Rohstoffe, an dem sich die Nachfrage messen l├Ąsst, ist Kupfer. Zuletzt fiel der Preis f├╝r eine Tonne Kupfer erheblich ÔÇô von etwa 8.700 US-Dollar pro Tonne auf 7.400 US-Dollar je Tonne. Dar├╝ber hinaus gibt es mit der Inflationsrate ein zweites wichtiges Kriterium f├╝r die Entwicklung des Zinsmarktes. Im Finanzraum des Euro ist die Inflationsrate zuletzt von 2,6 Prozent auf 2,4 Prozent abgesunken, was im Wesentlichen durch einen R├╝ckgang des Benzinpreises in Folge geringerer Nachfrage begr├╝ndet ist.

R├╝ckgang der Zinsen deutet sich an
In der Summe dieser Indikatoren ist damit zu rechnen, dass im zweiten Halbjahr 2012 die Zinsen f├╝r Tagesgeld weiter nachgeben. Dies wird noch dadurch verst├Ąrkt, dass die Europ├Ąische Zentralbank erw├Ągt, den Leitzins zu senken, um den von Sorgen geplagten L├Ąndern des Euroraumes zu helfen. Was sich bereits seit Monaten Schritt f├╝r Schritt in kleinen Anpassungen der Tagesgeldzinsen nach unten dokumentierte, wird wohl als Trend weiter anhalten. W├Ąhrend der Marktf├╝hrer im Moment noch bei gut 2,5 Prozent Zinssatz f├╝r Tagesgeld liegt, ist damit zu rechnen, dass insgesamt eine Reduzierung der S├Ątze um bis zu 0,5 Prozent erfolgen kann. Wie lange dies anh├Ąlt, l├Ąsst sich derzeit nur schwer prognostizieren. Ohnehin ist diese Prognose nur f├╝r den Fall belastbar, dass sich der Markt normal und stabil entwickelt. Sollte es zu unvorhergesehenen und dramatischen Entwicklungen im politischen oder wirtschaftlichen Bereich kommen, ist allerdings nicht ausgeschlossen, dass sich die Zinss├Ątze noch weiter nach unten entwickeln. Falls Sie noch speziell etwas zum Thema wissen, wollen – Fragen zum Tageskonto werden hier beantwortet.