Startguthabenaktionen laufen aus

28. Mai 2012 Keine Kommentare
Geld flickr com Henry 225x300 Startguthabenaktionen laufen aus

© by flickr/ Henry

Bei drei Banken laufen in den kommenden Tagen die Startguthaben-Aktionen für Neukunden aus. Anleger, die noch von den Prämien profitieren möchten, sollten sich möglichst schnell für die Eröffnung entsprechender Tagesgeldkonten entscheiden. Zwei der drei Aktionen laufen bereits Ende Mai aus. Die Dritte folgt schließlich Ende Juni. Bei der Bank of Scotland erhalten Neukunden noch bis zum 31. Mai ein Startguthaben in Höhe von 30 Euro. Dabei ist bei dieser Aktion eine Mindesteinzahlung nicht erforderlich.

Theoretisch ist bei der Bank of Scotland so auch eine Kontoeröffnung mit 10 Euro möglich. Am 15. Juni endet schließlich auch die Aktion der ING-DiBa. Das Tagesgeld der Direktbank ist von dem deutschen Markt längst nicht mehr wegzudenken. Neukunden erhalten bei der ING-DiBa attraktive Zinsen. So wird Neukunden ein  Zinssatz in Höhe von 2,25 % gezahlt. Die Zinsen werden für beliebig hohe Anlagebeträge gewährt. Bei der Direktbank erhalten Neukunden einen Bonus in Höhe von 50 Euro. Dafür muss eine Mindesteinlage von 5000 Euro getätigt werden.

Sparpläne werden von Bank of Scotland gelöscht

27. Mai 2012 Keine Kommentare
Bank of Scotland Redvers 300x225 Sparpläne werden von Bank of Scotland gelöscht

Bank of Scotland © by flickr/ Redvers

Die Bank of Scotland löscht zugunsten ihres Tagesgeldkontos bestehende Sparpläne. Wie die Bank jüngst mitteilte, sind Einzahlungen auf dem Tagesgeld in regelmäßigen Abständen nur noch via Überweisung oder Dauerauftrag möglich. Die Löschung erfolgt nach Angaben der Bank zum 29. Mai dieses Jahres. Schon im letzten Jahr stellte die Bank of Scotland die Neueinrichtung von Sparplänen via Lastschrift ein.

Die Briten gaben als Grund für den vollständigen Verzicht Änderungen im eigenen Online Banking an. Auch weiterhin handelt es sich bei dem Tagesgeld von der Bank of Scotland jedoch um ein überaus attraktives Angebot. So können sich Neukunden bei der Bank noch immer ein Startguthaben in Höhe von 30 Euro sichern. Die Aktion läuft bei der Bank noch bis zum 31. Mai. Darüber hinaus erhalten die Kunden attraktive Zinsen in Höhe von 2,4 Prozent. Das Tagesgeldkonto der Bank of Scotland ist nicht an Kontoführungsgebühren gebunden. Die Kontoführung ist an das Internet geknüpft.

Gesetz soll Girokonto für jedermann ermöglichen

21. Mai 2012 Keine Kommentare
Alan Cleaver 300x211 Gesetz soll Girokonto für jedermann ermöglichen

Kreditkarten - cc by flickr / Alan Cleaver

Ein neues Gesetz soll nun auch in Deutschland das Girokonto für jedermann ermöglichen. Auch weiterhin haben rund eine halbe Million Menschen in der Bundesrepublik kein eigenes Konto. Nach den Plänen von einer europäischen Initiative soll sich das ändern. Demnach sollen die Banken dazu verpflichtet werden, ihren Kunden mindestens ein Basiskonto einzurichten. Diese Pläne werden von Seiten der Bundesregierung begrüßt. Damit trifft der jüngste Vorstoß von dem EU-Binnenmarktkommissar Michel Barnier im Bundesfinanzministerium durchaus auf Zuspruch.

Barnier erklärte, dass er die Banken zur Einrichtung eines Basis- und Girokontos verpflichten möchte, sobald dieses für die Unternehmen zumutbar ist. Wie ein BMF-Sprecher zuletzt erklärte, geht das Bundesfinanzministerium davon aus, dass von Seiten der Kommission noch im laufenden Jahr ein entsprechender Gesetzesvorschlag vorgelegt wird. Kritik kommt dagegen aus der Kreditwirtschaft. So haben die Banken zuletzt betont, dass sie eine gesetzliche Verpflichtung keineswegs für nötig halten. Dabei verweist der Verband Deutsche Kreditwirtschaft auf eine Empfehlung aus dem Jahr 1995, nach der jeder Kunde zumindest ein Girokonto auf Guthabenbasis erhält.

Netbank wirbt mit 70 Euro Bonus

20. Mai 2012 Keine Kommentare
Netbank by flickr Kim Amator Bach 300x225 Netbank wirbt mit 70 Euro Bonus

Netbank | © by flickr/ Kim Amator Bach

In der Vergangenheit hat sich das Girokonto der Netbank immer wieder bei Vergleichen durchsetzen können und machte sich als eines der attraktivsten Angebote auf dem Markt einen Namen. Nun versucht die Direktbank mit einem hohen Bonus Neukunden für sich zu gewinnen. So hat die Netbank das eigene Girokonto im Rahmen einer Aktion mit einem Bonus in  Höhe von 70 Euro ausgestattet. Den Bonus können sich Neukunden der Banken im Mai mit der Eröffnung des GiroLoyal Kontos sichern.

Die Aktion ist bei der Bank nicht neu und wurde um einen Monat verlängert. Bei dem GiroLoyal Angebot handelt es sich um ein echtes Schnäppchen. So ist die Kontoführung bei diesem Angebot kostenlos. Darüber hinaus können die Kontoinhaber weltweit kostenlos Bargeld abheben. Die Netbank arbeitet bei dem GiroLoyal mit fairen Soll- und Habenzinsen. Für das Startguthaben sind jedoch drei monatliche Geldeingänge ab einem Wert von 200 Euro Bedingung. Der erste Geldeingang muss dabei innerhalb von drei Monaten nach der Kontoeröffnung erfolgen.

KategorienGirokonto Tags: , ,

Richtig investieren fĂĽr die Altersvorsorge

16. Mai 2012 Keine Kommentare
Andrea Guerra 300x228 Richtig investieren fĂĽr die Altersvorsorge

cc by flickr / Andrea Guerra

Der internationale Finanzmarkt hat in den letzten Jahren schwierige Zeiten durchgemacht. Dies wirkte sich auch auf den deutschen Markt aus. Zinssenkungen, Kursschwankungen an der Börse und Bankenpleiten führten dazu, dass viele Anleger auf hohe Renditen verzichten mussten. Dies wirkt sich bei vielen leider auch auf die Altersvorsorge aus. Wer mit Aktien für die Zukunft vorsorgen wollte, musste zum Teil hohe Verluste in Kauf nehmen. Die Garantiezinsen bei Lebens- und Rentenversicherungen sind ebenfalls gefallen und von die niedrigen Anlagezinsen werden oftmals von der Inflation aufgefressen. Da fragt sich der ein oder andere Anleger, womit für die Altersvorsorge in Zukunft am Besten vorgesorgt werden kann. Sind Aktien ein Anlageprodukt mit hohen Renditechancen? Oder sollte doch eher auf die klassischen Versicherungen vertraut werden? Und wie sieht es bei der Anschaffung von Wohneigentum aus? Ist dies die beste Variante für die persönliche Altersvorsorge? Grundsätzlich sollten stets mehrere Varianten bedacht werden, da nur so, im Gesamtergebnis, die besten Renditen erzielt werden können.

Die klassischen Lebens- und Rentenversicherungen schwächeln in der Rendite
Viele Versicherungsgesellschaften haben in den letzten Jahren den Garantiezins für ihre Versicherungen gesenkt. Somit bieten diese Versicherungen zwar weiterhin einen Todesfallschutz, doch hohe Renditen können hiermit nicht mehr erzielt werden. Sinnvoller ist die Nutzung von staatlich geförderten Altersvorsorgeverträgen. Bei der Riester- oder Rürup Rente können staatliche Zulagen genutzt werden oder die Beiträge steuerlich abgesetzt werden. Auch die betriebliche Altersvorsorge ist ein Produkt, mit welchem hohe Steuerersparnisse geltend gemacht werden können. Auf lange Sicht sind dies auf jeden Fall die besseren Vorsorgeprodukte.

Bei Aktien mĂĽssen Kursschwankungen in Kauf genommen werden
Wer seine Altersvorsorge auf Aktien aufbaut, dem sollte stets bewusst sein, dass Kursschwankungen auch zu Verlusten führen können. Dennoch sollte ein Teil des Geldes in Aktien angelegt werden. Wer das Risiko etwas streuen möchte, sollte hierbei Aktienfonds wählen, da diese geringere Wertschwankungen vorweisen.

Immobilien als werthaltige Anlage wählen
Laut hypostar.de, bieten Immobilien besonders große Vorteile für die Altersvorsorge. Aufgrund der niedrigen Baufinanzierungszinsen ist die Anschaffung für viele machbar und ein mietfreies Wohnen trägt im Alter zu hohen Ersparnissen ein. Zudem werden die Immobilienpreise auch in den nächsten Jahren noch steigen, sodass mit Vorhandensein von Wohneigentum eine werthaltige und sichere Geldanlage gewählt werden kann.