Archiv

Artikel Tagged ‘Festgeld’

Bank of Scotland hebt Zinsen f√ľr Festgeld an

1. Juli 2011 Keine Kommentare
Bank of Scotland Redvers 300x225 Bank of Scotland hebt Zinsen f√ľr Festgeld an

Bank of Scotland © by flickr/ Redvers

Die Bank of Scotland hat sich f√ľr √Ąnderungen bei den Zinss√§tzen f√ľr das Festgeldkonto entschieden. Ab sofort k√∂nnen sich Anleger bei dem Festgeld mit einer Laufzeit von einem Jahr √ľber h√∂here Zinsen freuen. Die Bank hat den Zinssatz um 20 Basispunkte angehoben und verzinst das einj√§hrige Festgeld damit ab sofort mit 3,00 Prozent. Das Festgeldkonto der Bank of Scotland punktet dar√ľber hinaus mit einem hohen Ma√ü an Sicherheit.

Anleger, die ihr Geld √ľber einen √ľberschaubaren Zeitraum anlegen m√∂chten, treffen mit dem Festgeld der Bank of Scotland die richtige Wahl. Das Festgeld genie√üt die gleichen Sicherheiten wie das Girokonto, bietet allerdings eine attraktive Verzinsung. Dar√ľber hinaus setzt die Bank bei dieser Laufzeit auf eine Zinsaussch√ľttung zum Laufzeitende. Entscheiden sich Anleger f√ľr eine l√§ngere Laufzeit von mindestens zwei Jahren, k√∂nnen sie bei der Bank of Scotland auch eine monatliche Zinsaussch√ľttung in Anspruch nehmen.

Nicht nur das Festgeld der schottischen Bank kann sich immer wieder bei Vergleichen durchsetzen. Auch das Tagesgeld der Bank of Scotland geh√∂rt zu den f√ľhrenden Angeboten des Marktes.

Zinsen von Tagesgeld und Festgeld steigen leicht

5. Juni 2011 Keine Kommentare
Geld flickr com Henry 225x300 Zinsen von Tagesgeld und Festgeld steigen leicht

© by flickr/ Henry

Im Mai 2011 sind die Zinsen von Tagesgeld und Festgeld in √Ėsterreich leicht gestiegen. Dabei l√§sst sich auch weiterhin Spielraum nach oben erkennen. Damit sind die Anbieter den Trend aus dem April gefolgt. Bereits im Vormonat hatten viele Anbieter bei den kurzfristigen Anlagen zu Gunsten der Anleger an der Zinsschraube gedreht. Im Mai zogen nun auch die Direktbanken nach. In √Ėsterreich konnte sich im Mai die Denzelbank durchsetzen. Sie hat die kurzfristigen Anlagen mit 1,75 % Zinsen ausgestattet.

Bei dem Festgeld gibt es unter den Top 3 keine nennenswerten Ver√§nderungen. So konnte beim Festgeld mit einer Laufzeit von drei Monaten erneut die Vakfibank √ľberzeugen. Sie bietet einen Zinssatz von 2,50 Prozent. Der zweite Platz ging an die Denizbank, die bei dem Festgeld Zinsen in H√∂he von 2,375 Prozent bietet. Die BIGBANK liegt mit einer Verzinsung in H√∂he von 2,3 Prozent derzeit auf Platz drei. Auch im Juni kann damit gerechnet werden, dass die Banken die Festgeld Zinsen leicht anpassen werden.

Anlagezinsen weiter im Aufwind

3. April 2011 Keine Kommentare

Die Festgeld Zinsen befinden sich auch weiterhin im Aufwind und verschaffen der Geldanlage zus√§tzliche Attraktivit√§t. In den vergangenen Wochen haben mehrere Banken ihre Zinss√§tze f√ľr das Festgeldkonto zu Gunsten der Anleger angepasst. Vor allem bei einzelnen Laufzeiten k√∂nnen sich Verbraucher derzeit auf hohe Zinsen verlassen. Zu den f√ľhrenden Anbietern auf dem Markt geh√∂rt auch weiterhin die Bank of Scotland. Aktuell k√∂nnen sich Anleger bei dem schottischen Geldhaus in Verbindung mit dem Festgeldkonto Zinsen in H√∂he von bis zu 2,8 Prozent sichern. Daneben erhalten Neukunden eine Pr√§mie in H√∂he von zus√§tzlich 40 Euro.

F√ľr frischen Wind auf dem Festgeld Markt sorgen aber auch die zahlreichen neuen Banken, die in Deutschland derzeit mit Angeboten werben. Bei einer Laufzeit von 12 Monaten zahlt die neue AKF-Bank derzeit 2,7 Prozent Zinsen. Die Guthaben der Festgeldkonten sind bis zu einer Summe von 100.000 Euro gesetzlich durch die Einlagensicherung gesch√ľtzt. Auf dem Markt der Festgeldkonten ist derzeit auch die IKB Direkt neu. Hier erhalten Anleger bis zu 2,5 Prozent Zinsen bei einer Laufzeit von einem Jahr.

Festgeld oft mit höheren Zinsen als Tagesgeld

24. März 2011 Keine Kommentare

Neben dem Tagesgeld geh√∂rt das Festgeld auf Bundesebene zu den beliebtesten Geldanlagen. Der Grund daf√ľr sind vor allem die vergleichsweise hohen Zinsen. Dabei sind die Zinsen beim Festgeld oft h√∂her als beim Tagesgeldkonto. Allerdings ist diese Anlage daf√ľr auch nicht so flexibel. So muss beim Festgeld stets auf ein K√ľndigungsdatum geachtet werden. Erst wenn die vereinbarte Anlagedauer abgelaufen ist, k√∂nnen die Betr√§ge, die auf dem Festgeldkonto angelegt wurden, abgerufen werden. Die Mindestlaufzeit von Seiten der Anbieter gestaltet sich sehr unterschiedlich, liegt durchschnittlich jedoch bei 30, 60 oder auch 90 Tagen.

Des Weiteren gibt es auch Festgeldangebote, die an eine Laufzeit von mehreren Jahren gebunden sind. Gerade bei diesen Angeboten gestalten sich die offerierten Zinsen in der Regel sehr attraktiv. Die Mehrzahl der Banken arbeitet bei dem Festgeld zudem mit einer Mindestanlagesumme. Dabei bewegt sich diese zwischen 500 und 10.000 Euro. Da die Kreditinstitute bei dieser Anlage verlässlich mit den Kundengeldern arbeiten können, gewähren sie auch höhere Zinssätze.