Archiv

Artikel Tagged ‘Tagesgeldzinsen’

Prognose: Zinsen fĂĽr Tagesgeld geben 2012 weiter nach

30. Mai 2012 Keine Kommentare

Bild 2 206x300 Prognose: Zinsen für Tagesgeld geben 2012 weiter nachDeutschland geht es gut. Wie kaum ein anderes Land in der Eurozone hat die Bundesrepublik die Turbulenzen von Eurokrise und an Finanzmärkten überstanden, hat seine Wirtschaft zukunftsfähig gemacht und Arbeitsplätze geschaffen. Und doch: Im Zeitalter der Globalisierung kann sich auch die Bundesrepublik nicht von den internationalen Entwicklungen abkoppeln. Da sich in den anderen Staaten die Wirtschaftslage durchaus kompliziert gestaltet, ist für das zweite Halbjahr 2012 auch in Deutschland mit einem kontinuierlichen Rückgang der Zinsen für Tagesgeld zu rechnen.

Griechenland und Spanien drĂĽcken
Auslöser dafür sind insbesondere die Entwicklungen in den beiden Euroländern Griechenland und Spanien. Sogar Spanien schickt sich gerade an, aufgrund seiner verfehlten Finanz- und Wirtschaftspolitik ebenfalls unter den Rettungsschirm zu schlüpfen. Die konstant hohe Arbeitslosigkeit, die Folgen der Immobilienkrise und die Unwuchten im Vergleich zur Entwicklung gegenüber den nordeuropäischen Staaten sorgen dafür, dass sich Spanien immer weiter abgekoppelt hat. Aber auch in dem immer wichtiger werdenden China kriselte es zuletzt. Während in Zeiten der Konjunktur die Rohstoffpreise ansteigen, so sinken sie bei nachlassender Nachfrage. Einer der wichtigsten Rohstoffe, an dem sich die Nachfrage messen lässt, ist Kupfer. Zuletzt fiel der Preis für eine Tonne Kupfer erheblich – von etwa 8.700 US-Dollar pro Tonne auf 7.400 US-Dollar je Tonne. Darüber hinaus gibt es mit der Inflationsrate ein zweites wichtiges Kriterium für die Entwicklung des Zinsmarktes. Im Finanzraum des Euro ist die Inflationsrate zuletzt von 2,6 Prozent auf 2,4 Prozent abgesunken, was im Wesentlichen durch einen Rückgang des Benzinpreises in Folge geringerer Nachfrage begründet ist.

RĂĽckgang der Zinsen deutet sich an
In der Summe dieser Indikatoren ist damit zu rechnen, dass im zweiten Halbjahr 2012 die Zinsen fĂĽr Tagesgeld weiter nachgeben. Dies wird noch dadurch verstärkt, dass die Europäische Zentralbank erwägt, den Leitzins zu senken, um den von Sorgen geplagten Ländern des Euroraumes zu helfen. Was sich bereits seit Monaten Schritt fĂĽr Schritt in kleinen Anpassungen der Tagesgeldzinsen nach unten dokumentierte, wird wohl als Trend weiter anhalten. Während der MarktfĂĽhrer im Moment noch bei gut 2,5 Prozent Zinssatz fĂĽr Tagesgeld liegt, ist damit zu rechnen, dass insgesamt eine Reduzierung der Sätze um bis zu 0,5 Prozent erfolgen kann. Wie lange dies anhält, lässt sich derzeit nur schwer prognostizieren. Ohnehin ist diese Prognose nur fĂĽr den Fall belastbar, dass sich der Markt normal und stabil entwickelt. Sollte es zu unvorhergesehenen und dramatischen Entwicklungen im politischen oder wirtschaftlichen Bereich kommen, ist allerdings nicht ausgeschlossen, dass sich die Zinssätze noch weiter nach unten entwickeln. Falls Sie noch speziell etwas zum Thema wissen, wollen – Fragen zum Tageskonto werden hier beantwortet.

Tagesgeldzinsen gehen weiter zurĂĽck

12. Mai 2012 Keine Kommentare
cortalconsors de Tagesgeldzinsen gehen weiter zurĂĽck

Cortal Consors Tagesgeldkonto

Das Tagesgeldkonto bleibt eine der beliebtesten Geldanlagen dieser Zeit. Anleger, die auf die Sicherheit dieser Anlage nicht verzichten möchten, sind jedoch in diesen Tagen zusehends gezwungen, niedrigere Zinsen zu dulden. Auch weiterhin passen die Banken stetig ihre Zinssätze bei dem Tagesgeldkonto an. Dabei fallen die Anpassungen nur selten zugunsten der Anleger aus. Viele Banken haben vor allem in den vergangenen Tagen ihre Zinssätze deutlich gesenkt und haben damit auf die allgemeinen Entwicklungen an den Finanzmärkten reagiert.

Doch auch wenn viele Angebote durch die Zinssenkungen deutlich an Attraktivität verloren haben, zeigt sich auch weiterhin, dass es noch immer attraktive Angebote gibt. Dazu gehört beispielsweise das Tagesgeld von Cortal Consors. Bei dem Online Broker können sich Neukunden über einen Zinssatz in Höhe von 2,6 Prozent freuen. Er wird für den Zeitraum der ersten 12 Monate nach der Kontoeröffnung gewährt. Der Zinssatz ist für Guthabenteile bis zu einem Volumen von 50.000 Euro gültig. Die Absicherung der Kundengelder erfolgt bei Cortal Consors über die gesetzliche französische, sowie die erweiterte deutsche Einlagensicherung.

Bank of Scotland korrigiert Tagesgeldzinsen nach unten

5. Mai 2012 Keine Kommentare
Bank of Scotland Redvers 300x225 Bank of Scotland korrigiert Tagesgeldzinsen nach unten

Bank of Scotland © by flickr/ Redvers

Nachdem die Bank of Scotland bei dem eigenen Tagesgeld lange Zeit vor allem mit ausgesprochen hohen Zinsen punkten konnte, hat das Unternehmen nun erneut die Tagesgeldzinsen nach unten korrigiert. Damit schlieĂźt sich die Bank der allgemeinen Zinssenkungswelle der Branche an. Zumindest kurzfristig kann bei den Tagesgeldkonten kaum mit steigenden Zinsen gerechnet werden. Viele Sparer werden von der jĂĽngsten Zinssenkung der Bank hart getroffen. So hat sich die Bank of Scotland dazu entschlossen, die Zinsen von 2,60 Prozent auf 2,40 Prozent zu senken.

Auch weiterhin können Neukunden jedoch von der Aktion der Bank of Scotland profitieren. So wird das Tagesgeld noch bis 31. Mai 2012 in Verbindung mit einem Startguthaben angeboten. Eröffnen Neukunden bei der Bank ein Tagesgeldkonto, erhalten sie von dieser ein Startguthaben in Höhe von 30 Euro. Obwohl die Bank of Scotland die Aktion bislang immer verlängert hat, ist momentan unklar, ob sie an diesem Konzept weiter festhalten wird. Binnen weniger Wochen hat sich die Bank of Scotland für zwei Zinssenkungen entschieden.

Besonderheiten bei der Tagesgeldrendite

17. März 2012 Keine Kommentare
Geld flickr falonaj 300x198 Besonderheiten bei der Tagesgeldrendite

Tagesgeld | © by flickr/ falonaj

Das Tagesgeldkonto entwickelte sich in rasanter Geschwindigkeit zu einer der beliebtesten Geldanlagen dieser Zeit. Anleger können, wenn sie ihr Geld auf einem Tagesgeldkonto anlegen möchten, mittlerweile auf eine Vielzahl von Möglichkeiten zurückgreifen. Aufgrund der großen Zahl von Angeboten fällt es Verbrauchern zunehmend schwer, sich für eines der Anlagekonten zu entscheiden.

Aus diesem Grund sollten sich Verbraucher im Voraus zwingend für einen umfangreichen Vergleich der Angebote entscheiden. Wichtig ist, dass dabei nicht nur die Höhe der Tagesgeldzinsen mit in den Vergleich einfließt, sondern weitere Faktoren berücksichtigt werden. Grundsätzlich muss berücksichtigt werden, dass die Zinsen eigentlich nur wenig über die möglichen Renditen aussagen. Als Entscheidungsgrundlage sollte aus diesem Grund immer die mögliche Gesamtrendite zur Hand genommen werden. Dabei sind keineswegs ausschließlich die anfallenden Zinsen für die Gesamtrendite entscheidend. An dieser Stelle müssen auch Bonuszahlungen berücksichtigt werden, die mittlerweile von vielen Banken gewährt werden. Es gibt auch einige Banken, die mittlerweile Kontoführungsgebühren erheben. Auch diese müssen berücksichtigt werden.

Commerzbank korrigiert Tagesgeldzinsen nach unten

24. Februar 2012 Keine Kommentare
Commerzbank by flickr ChicagoGeek 300x220 Commerzbank korrigiert Tagesgeldzinsen nach unten

Commerzbank | © by flickr/ ChicagoGeek

Die Commerzbank hat die Zinsen, die bei dem Tagesgeldkonto gewährt werden, deutlich nach unten korrigiert. Demnach erhalten Kunden bei dem Tagesgeldkonto „Topzinskonto“ nur noch 1,1 Prozent Zinsen ab einem Anlagebetrag von 5000 Euro. Bislang gewährte die Bank unter den angegebenen Rahmenbedingungen Zinsen von 1,3 Prozent. Der Zinssatz wird ab der definierten Einlage für das gesamte Guthaben gewährt. Einlagen, die unter der Marke von 5000 Euro liegen, werden bei der Commerzbank auch weiterhin nur mit 0,5 Prozent verzinst.

Bei der Commerzbank gelten die Zinssätze sowohl für Neu- als auch für Bestandskunden. Die Bank verzichtet bei dem eigenen Tagesgeldkonto sowohl auf eine Mindest- als auch eine Höchsteinlage. Die Kontoführung ist bei dem Topzinskonto kostenfrei. Von Seiten der Commerzbank werden die Zinsen jährlich gutgeschrieben. Jederzeit könnten die Kunden auf das Guthaben des Kontos zugreifen. Dies ist sowohl via Internet und Telefon als auch über die Filialen der Bank möglich. Die Zinsen, die von der Commerzbank gewährt werden, liegen deutlich unter dem allgemeinen Marktdurchschnitt.