Archiv

Artikel Tagged ‘Wirtschaftskrise’

Kaum noch Zinsen fĂĽrs Tagesgeld

19. Dezember 2012 Keine Kommentare
pixabay PublicDomainPictures9 300x200 Kaum noch Zinsen fĂĽrs Tagesgeld

cc by pixabay / PublicDomainPictures

Wer bislang immer für die persönliche Geldanlage auf eine besonders sichere Variante setzen wollte, der kam wohl nur in den seltensten Fällen um ein Tagesgeldkonto herum. Gerade in Zeiten der Wirtschaftskrise erschien diese Möglichkeit in den Augen vieler potentieller Anleger als äußerst sicher. Der einzige Nachteil an dieser Option waren allerdings die vergleichsweise niedrigen Zinsen. Mit Schrecken werden die Betroffenen nun die neuesten Entwicklungen auf dem nationalen und auch internationalen Finanzmarkt verfolgt haben. Demnach wurden die Zinsen erneut gesenkt, wobei nachfolgend näher auf die Hintergründe eingegangen wird.

Der RĂĽckgang der Zinsen fĂĽr Tagesgeldkonten

Anleger, die bis jetzt ihr teuer verdientes Geld nicht mit Spekulationen in Aktion mit gewissem Risiko anlegen wollten, konnten bekannterweise nur zu Tagesgeldkonten greifen. Der klare Nachteil hierbei sind jedoch die ohnehin niedrig angesetzten Zinsen, die sich erst bei einer entsprechend langen Laufzeit für die meisten Anleger halbwegs rentieren. Auch Kunden, deren Kapital für Immobilien nicht ausreichten oder hochkomplexe Finanzprodukte verabscheuten, blieb nur diese besagte Option über. Laut neuesten Umfragen haben sich viele Personen dazu entschlossen, die eigenen Finanz-Reserven ganz einfach auf dem hauseigenen Girokonto anzusparen. Letzten Endes kann dies jedoch nicht als Lösung angesehen werden, da den meisten Betroffenen nicht einmal Zinsen gewährt werden. Dies behalten sich die Banken nur ihren guten Kunden vor. In der Regel gehen die Kontoinhaber allerdings an dieser Stelle leer aus. Auch das Geld in Waren aus dem Versandhaus zu investieren, klingt wenig schlau. Gerade deshalb erfreuen sich die bereits zu Beginn erwähnten Tagesgeldkonten einer immer größer werdenden Beliebtheit. So muss sich hier nicht für bestimmte Laufzeiten gebunden werden, da die entsprechenden Finanzmittel binnen 24 Stunden auf dem eigenen Konto sind. Die Zinsen sind jedoch in den vergangenen Jahren immer weiter gesunken, weshalb man schon gut suchen muss, um die höchsten Zinsen für sich in Anspruch nehmen zu können.